Wie findet ein Unternehmen heutzutage die besten Talente für Beruf und Ausbildung? Zum Beispiel mit authentischem Storytelling und zielgruppengerechtem Content-Marketing auf allen Medienkanälen von PZ-Medien.
Wie findet ein Unternehmen heutzutage die besten Talente für Beruf und Ausbildung? Zum Beispiel mit authentischem Storytelling und zielgruppengerechtem Content-Marketing auf allen Medienkanälen von PZ-Medien. Foto: auremar - stock.adobe.com

Geschichten erzählen und die besten Talente für den Job finden

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag mehr in deinem Leben zu arbeiten.“ Dieses fälschlicherweise dem chinesischen Philosophen Konfuzius (551 v. Chr. bis 479 v. Chr.) zugeschriebene Zitat erscheint in Zeiten von Berufskrankheiten wie Burnout und Boreout etwas weit von der Realität entfernt zu sein. Und doch gehört zum Glücklichsein unmittelbar dazu, dass wir unser tägliches Werk mit Freude machen. Aber wie überzeugt ein Arbeitgeber talentierte, motivierte Menschen, sich für einen Job ausgerechnet in seiner Firma zu bewerben? „Dein Traumjob“ heißt ein neue Wege gehendes Angebot von PZ-Medien, in dem das professionelle  Storytelling zum entscheidenden Imagefaktor für die Personalgewinnung wird.

Kasha Racki ist Mediaberaterin Jobportal bei PZ-Medien. Foto: Meyer
Kasha Racki ist Mediaberaterin Jobportal bei PZ-Medien. Foto: Meyer

Employer Branding mit Storytelling auf diversen Medienkanälen

Wie macht man als auf Fach- und Führungskräfte angewiesener Arbeitgeber den passenden, potenziellen Mitarbeitern eine Bewerbung schmackhaft? Auf diese Frage hat man zum Beispiel bei der IMO Oberflächentechnik GmbH in Königsbach-Stein eine unkonventionelle Antwort gesucht und mit dem Employer Branding mit Storytelling auf verschiedenen Medienkanälen von PZ-Medien auch gefunden. „Dein Traumjob“ heißt das Talente-Suchprojekt, in dem authentische Geschichten aus dem Betriebsalltag dem Leser und Job-Interessenten eine nicht minder authentische Empfehlung aus erster Hand geben. Das Prinzip erinnert an eine besonders persönlich anmutende Mund-zu-Mund-Propaganda und ermöglicht nebenbei noch eine überaus sympathische Art der Imageförderung.

So sah sie aus, die "Dein Traumjob"-Seite von IMO Oberflächentechnik in der Pforzheimer Zeitung.
„Kommunikation und Content auf den verschiedensten Kanälen von der Tageszeitung über Onlineportale bis hin zu crossmedial geprägten Kampagnen mit Aktionen in Sozialen Medien wie Facebook oder Instagram machen heutzutage bei der Personalsuche den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg aus.“
Kasha Racki
Mediaberaterin Jobportal bei PZ-Medien

Kasha Racki, Mediaberaterin Jobportal bei PZ-Medien, betreut das „Traumjob“-Projekt mit dem Slogan „Talente gesucht – So Schwärmen Ihre Mitarbeiter von Beruf und Firma“. Im Zentrum stehen dabei Menschen des Unternehmens, die ihre persönliche Geschichte über ihren Beruf erzählen. Sei es nun der Facharbeiter, der von seinem Alltag zwischen den raumfüllenden, millionenschweren Beschichtungsautomaten, seiner externen Weiterbildung und den Freizeitaktivitäten berichtet, oder der Meister, der schon zig Generationen ausgebildet hat und sich an die rasante Fortentwicklung des Berufsbildes und an das Wachstum der Firma erinnert. Je authentischer die Geschichte erzählt wird, desto glaubwürdiger kommt beim Leser an, was den Beruf in all seinen Facetten auszeichnet und was die Firma und ihr Umfeld prägt.

Positive Botschaft mit persönlichen Geschichten

Storytelling heißt diese ganz persönliche Art, eine positive Botschaft zu vermitteln. Im Fall des Projekts „Dein Traumjob“ bei IMO in Königsbach hat das dazu gedient, mögliche Fach- und Führungskräfte auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und den Beruf des Oberflächenbeschichters vorzustellen – aus der Perspektive einer zufriedenen Fachkraft mit Aufstiegschancen. Und im Zuge dessen wird auch ein Blick auf den Alltag in der Firma und aufs Betriebsklima geworfen. Sympathischer und ehrlicher geht Imagewerbung nicht.

„Erfolgreiche Imagewerbung muss heutzutage immer mehr als Kampagne gedacht und multimedial realisiert werden. Dabei gilt es gerade auch im Job-Bereich die Chancen zu nutzen, die die digitale Welt liefert, wenn es darum geht, zielgruppengerecht seine Unternehmensbotschaft zu verbreiten.“
Kasha Racki
Mediaberaterin Jobportal bei PZ-Medien

Im „Traumjob“-Medienpaket kann man diese Geschichten auf einer attraktiv gestalteten halben oder ganzen Seite in der Pforzheimer Zeitung lesen. Im Internet ist PZ-news mit seiner großen Reichweite und Verwurzelung in der Region Nordschwarzwald das optimale Onlineportal für die digitale Version der Artikel und für Imagewerbung in einer Contentbox. Bildergalerien und Videos sind möglich und können in die Artikel integriert werden.

Beworbene Posts auf den Facebook- und Instagram-Accounts von PZ-news erreichen ziemlich exakt die in den Sozialen Medien aktiven und für die „Traumjob“-Botschaft gewünschten Zielgruppen. Letztlich informiert Kasha Racki auch gerne noch über die Chancen fürs Personalmarketing, die andere Medienkanäle von PZ-Medien bieten könnten. Möglich ist vieles – und in der Verbindung diverser Kommunikationsformen und Marketinginstrumente, zwischen gedruckter und digitaler Welt liegt der Erfolg.

Autor: Thomas Kurtz

Warum soll man Kunden eine Geschichte erzählen?

Storytelling als zentraler Teil des Contentmarketings hat viele Gesichter und kann ein einfacher Artikel oder eine Infografik oder auch ein Erklärvideo sein. „Ziel ist es im zeitgemäßen Marketing, mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Elementen die Interessenten zu Leads zu führen, also zur Interaktion und Hinterlassung von persönlichen Daten. Mit diesen Leads kann man Kunden weiter ansprechen und gewinnen. Diese Kunden werden zu zufriedenen Markenbotschaftern“, hat Marco Kraus, Produktmanager Digital bei PZ-Medien jüngst in einem Interview erklärt. Und, so Kraus weiter: „Wenn man sich in die Rolle des Kunden versetzt, möchte man doch eher mit hilfreichen, nützlichen, emotional bewegenden Inhalten konfrontiert werden als mit stumpfer Top-Rabatt-Werbung.“ (Das ganze Interview lesen Sie hier.)

Bei PZ-Medien kümmert sich die Abteilung PZ-Content um die Realisierung des Storytellings. Hier werden Texte für Artikel im Bereich Native Advertising oder auch für komplexe Webseiten nicht nur suchmaschinenoptimiert erstellt, hier können auch externe Texte, etwa von Firmenmitarbeitern des Werbekunden, redaktionell überarbeitet werden, um zum Beispiel für einen Firmenblog zu dienen.

Ansprechpartnerin

Kasha Racki
Mediaberaterin Jobportal
(07231) 933-114
kasha.racki@pz-news.de

Anmeldung zum Newsletter


Ich stimme zu, dass ich monatlich den kostenlosen Newsletter der J. Esslinger GmbH & Co. KG (Pforzheimer Zeitung) mit Informationen rund um den Verlag und dessen Tochterunternehmen erhalte. Um die Inhalte des Newsletters besser auf meine persönlichen Interessen auszurichten, stimme ich außerdem zu, hierfür mein personenbezogenes Nutzungsverhalten des Newsletters zu erfassen und auszuwerten. Der Newsletter enthält werbliche Informationen zu Produkten und Dienstleistungen. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an onlinewerbung@pz-news.de widerrufen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zur Zustellung des Newsletters genutzt. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und der von uns eingesetzten Newsletter-Software Cleverreach finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


J. Esslinger GmbH & Co. KG | Poststraße 5 | 75172 Pforzheim